StartseiteÜber uns Was uns bewegt
Jeder Mensch trägt unerschöpfliche Potentiale in sich. In un - serem Alltag mit Pflichten und Routinen und Auseinander- setzungen mit anderen Menschen vergessen wir oft, was uns wirklich ausmacht. Wir eignen uns automatisierte Verhaltensweisen und Denk- strukturen an, um uns an unsere Umgebung anzupassen. Dabei schleichen sich oft für uns schädliche Muster ein. Es bleibt oft kein Platz für die Fragen: Folge ich meinen Talenten? Laufen die Dinge so, wie ich es mir wünsche? Jeder Mensch trägt Potentiale für ein gesundes und selbst - bestimmtes Leben in sich. Aber die meisten nutzen sie nicht. Manchmal spüren wir das etwas nicht stimmt. Für ein glü ckliches Leben müssen wir bewusst Erleben und selbst Gestalten können. Bewusstes Wahrnehmen gibt uns ein besseres Verständnis von uns selbst: Wir müssen lernen zu verstehen, was uns persönlich bewegt und bedeutungsvoll für uns ist und können danach unser Leben ausrichten. Die Entfaltung der eigenen Gefühle und Potentiale fördert auch eine offene tolerante Haltung gegenüber unseren Mitmen- schen und unserer Umwelt.

Was uns bewegt

Das große Bild: Ökologische und

soziale Herausforderungen

Wir leben in einer sich dauernd wandelnden Welt mit immer neuen Herausforderungen und täglich schlech - ten Nachrichten. Auf globaler Ebene sind es derzeit Themen wie Pandemie, Klimawandel, Artensterben und Ressourcenknappheit die unseren Lebensraum bedrohen. Die Weltbevölkerung kämpft mit massiven Ungleichverteilungen und gewaltvollen Machtkonzentrationen. In Europa spaltet sich die al - ternde Bevölkerung politisch: abschotten oder weltof - fen? Der Blick auf die Welt zeigt, dass wir Menschen zu allem fähig sind: von Leid und Ungerechtigkeit bis Freude, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft. Welche Seite der Medaille siehst Du? Welche Zukunft wünschst du Dir? Was liegt in Deiner Verantwortung? Wir sagen: Verantwortung und Veränderung beginnt auch mit der Handlung und Bewusstsein eines jeden Einzelnen.

Unsere Sicht auf die Dinge

Alltag und Leben kann krankmachen

Der Zeitgeist ist bestimmt durch dynamische Innova- ti onen, Digitalisierung und Transformation und fordert alle täglich neu heraus. Beschleunigung, mobile End- geräte, Soziale Medien, Games, Bildschirmzeit und Bewegungsmangel bringen uns aus der Balance. Der moderne und Lebensstil befördert Einsamkeit und Zivilisationskrankheiten. In Deutschland leiden immer mehr junge Menschen an Einsamkeitssymptomen und psychischen Erkrankungen. Die meisten Krankheits- fehltage in Schulen sind derzeit bedingt durch psychi - sche und Verhaltensstörungen. Seit Einführung von Smartphons nehmen Psychische Erkrankungen bei jungen Menschen von Jahr zu Jahr zu.

Der analoge Mensch

Der Mensch ist keine Maschine und ist begrenzt in sei - ner Leistungsfähigkeit und Funktionalität. In unserer stark rational geprägten und digitalisierten Gesell- schaft, in der Effektivität und Effizienz den Takt der Zeit angeben, wird unsere subjektive Realität oftmals in den Hintergrund gedrückt. Einige haben bereits an und für sich erkannt, dass jeder in sich sowohl eine rational agierende Seite und eine subjektiv sinnliche Herange- hensweise aufweist. Gerade in einer hoch digitalen Welt, in der für immer mehr Menschen Arbeit, Freund- schaft, Anerkennung und Freizeit auf dem Bildschirm stattfindet, sollte niemals vergessen werden, dass wir analoge Wesen sind. Wir können unseren Akku nur durch persönliche soziale Kontakt mit anderen Menschen, ausreichend Schlaf, Entspannung, Bewegung, und vitale Ernährung nachhaltig aufladen. Soziale Medien verbinden zwar Menschen wie noch nie zuvor, doch sie schaffen eine neue Art von Isolation: digital vernetzt, analog allein.

In Gemeinschaft

Wir Menschen sind aufeinander angewiesen und von Natur aus soziale Wesen. Nur gemeinsam können wir eine lebenswerte Zukunft gestalten. Mit GOYA verbin - den wir Menschen, die bewusst Leben wollen. Wir bringen Menschen zusammen, die Kraft und Freude im Leben sammeln, ein authentisches autonomes Leben und ein tolerantes weltoffenes Miteinander wol - len. Wir zeigen, dass Gemeinsamkeit Erfolg bedeutet. Denn jedes Wir beginnt beim Ich.

Bewusstes Erfahren, achtsames

Fortführen

Glückliches Leben ist kein Geschenk, sondern eine Haltung und Wirkung von Aktivitäten, die Bewusstsein und Kontinuität erfordern. Die meisten Menschen Leiden still, weil Sie Angst vor allem neuen haben. Erst die Entwicklung des Bewusstseins für sich selbst, zeigt Bedürfnisse, Entwicklungsmöglichkeiten und potentielle Handlungsspielräume auf. Das Aktivieren von Ressour- cen und die Förderung nachhaltiger Potentiale beendet Leiden. Jeder von uns bringt andere Ausgangsvoraus- setzungen mit, die beeinflussen, wie stark wir uns selbst wahrnehmen und agieren können. Doch wir sind überzeugt, dass durch bewusstes Erfahren und sich trauen, alte Fesseln und Denkmuster abgelegt werden können und die eigene Lebenskraft entdeckt, explo - riert und entfaltet werden kann.

Unser Lebensraum

Auf Alltagsebene bestimmt der moderne Zeitgeist durch dynamische Innovationen. Digitalisierung und technologische Transformation. Schule, Studium oder Beruf bedeuten fortlaufende Beschleunigung im Hamsterrad und bringen das Leben aus der Balance. Die Welt ist in ihrer Komplexität nicht mehr zu durchschauen. Im Jahr 1968 lebten auf der Erde 3,6 Milliarden Men- schen und Ende 2019 beherbergt die Erde bereits 7,7 Milliarden Menschen. Im Jahr 1968 lag der ökologische Fußabdruck der Menschen noch innerhalb dessen, was die Erde hergibt. Seit Mitte der Siebziger Jahre liegt er ständig darüber. Im Jahr 2019 lag er beim 29. Juli und in Deutschland lag der sogenannte Over shoot Day (Überntzungtag) 2019 sogar schon beim 3. Mai. Würde unsere Art zu Leben zum globalen Standard, brauchen wir die Ressourcen der Erde mehr als zwei - mal. Es bedarf auf allen Ebenen veränderung. Wirt- schaft, Politik und Individuen sind aufgerufen, Rahmen für einen nachhaltigen und resilienten Lebensraum zu schaffen und Verantwortung für eine verbundene Gemeinschaft zu übernehmen. Und diese Verantwor- tung beginnt auch bei jeder Person selbst.

Bewusstsein

Bewusstsein ist die Kenntnis, die wir von uns und un - serer Umgebung haben. Durch bewusste Erleben spü - ren und verstehen wir, wie es uns geht. was uns persönlich bewegt und was wir uns wünschen. Dabei bringt jeder seine ganz individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten mit. Erst das Bewusstsein gibt uns die Möglichkeit ein Leben frei und autonom nach unserer individuellen Bedeutung auszurichten. Bewusstes Sein bedeutet auch alte Denkmuster und Verhaltensweisen abzulegen und dadurch Raum für neue Entwicklungen zu öffnen. Wir wollen ganzheitlich Menschen Räume für bewusstes Erleben ermöglichen.

Jeder Mensch ist einzigartig!

GOYA foundation junge Mensch Hochbegabung Hilfsangebot Mehr erfahren Mehr erfahren Mehr erfahren